Tongrube Leimersdorf – Andrea Nahles informierte sich vor Ort

Ende August hatte ich – gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden Hubert Münch – Andrea Nahles auf das Thema „Tongrube Leimersdorf“ angesprochen und ihr von den Befürchtungen der Grafschafter Bürger wie auch der Bürgerinitiative „Aktive Grafschafter“ berichtet, dass die Betreiber dort beabsichtigen, eine Mülldeponie zu errichten.

Nahles_Tongrube_3_k

Wie versprochen und trotz ihres engenTerminkalenders kurz vor der
Bundestagswahl, informierte sich AndreaNahles nun vor Ort. Einige SPD
Vorstandsmitglieder sowie Vertreter der „Aktiven Grafschafter“ schilderten Andrea
Nahles die Ereignisse der letzten Jahre rund um die Tongrube Leimersdorf. Sehr genau erkundigte sie sich über die Standpunkte in der Gemeinde sowie auf Kreis- und
Landesebene und über die verschiedenen Gespräche mit dem Bergbauamt.

Im Anschluss sagte sie zu, sich in Kürze nochmals mit der SPD Grafschaft und der
Bürgerinitiative zusammenzusetzen, um alle Details in der Sache zu durchleuchten und Licht ins Dunkle zu bringen. Unbedingt wolle sie sich aber auch zeitnah in der Grube selbst ein Bild verschaffen.