Aktuelle Umweltthemen

In der Ratssitzung vom 30. Januar standen Fragen des Umwelt- und Klimaschutzes im Mittelpunkt.

Sowohl der drohende Kahlschlag der Nierendorfer Straßenbäume wie auch die Errichtung des Güllebeckens sind vorerst abgewendet (zu den Gründen s. Webseite der SPD Grafschaft). Trotz der positiven Zwischenergebnisse – es gibt keinen Grund, sich zurückzulehnen. Wir haben nur eine kleine Verschnaufpause. Alle genannten Probleme sind noch nicht abschließend gelöst.

Der Beschluss des Rates, ein Klimaschutzkonzept für die Grafschaft auf den Weg zu bringen, ist begrüßenswert, aber auch hier ist es wichtig, am Ball zu bleiben und für die Bürger greifbare Vorteile zu realisieren.

Dazu kommt noch der dritte große Umweltskandal der Grafschaft: die drohende Errichtung einer Mülldeponie in Leimersdorf. Hier gibt es leider keine positiven Nachrichten. Der abgerutschte Wirtschaftsweg ist immer noch zerstört, die Rissbildungen in der angrenzenden Apfelplantage schreiten fort. Die SPD wird auch in Zukunft weiter gegen eine Mülldeponie kämpfen. Die Forderung, das Südfeld endlich abzudichten und die Renaturierung einzuleiten, bleibt unverändert unsere Forderung. Besonders nach den Erfahrungen der letzten Jahre mit dem Tongrubenbetreiber müssen wir hier besonders wachsam bleiben.