Erdrutsche an der Leimersdorfer Tongrube

30. Juni 13 – Weg an Tongrube nun endgültig abgebrochen
Der Weg, der im Dezember 2012 die ersten Risse zeigte, ist nun endgültig abgebrochen.

Chronologie der Ereignisse

9. April 13
Schon wieder ist es bei der Leimerdorfer Tongrube zu Abrutschungen gekommen. Und das sozusagen unter Aufsicht eines Sachverständigen. Auf einer Länge von 40 Metern, unweit des bereits seit Monaten gesperrten Weges, kam es im März wieder zu Erdbewegungen. Die Absperrung musste noch einmal verstärkt werden. Auch auf einem Teil der angrenzenden Obstplantage können anstehende Arbeiten nicht durchgeführt werden, da Lebensgefahr besteht.

Ich frage mich, wie es wieder dazu kommen konnte, wo doch genau das Gegenteil – die Sicherung der Abhänge – aktuell Aufgabe der Betreiber sein sollte. Es ist offensichtlich, dass hier nicht professionell und verantworungsbewusst gearbeitet wird. Die SPD Grafschaft fordert die umgehende Aufklärung des Hergangs.

Tongrube soll Mülldeponie werden

Endlich haben wir es schwarz auf weiß, was wir alle schon wussten: In Leimersdorf soll eine Deponie für belastete Abfälle in den nächsten zwei Jahren entstehen, wenn es nach dem Willen des Betreibers geht.

Bleibt zu hoffen, dass das zuständige Bergamt, der Gemeinderat, der Kreis und das Wirtschaftsministerium nicht zustimmen werden. Und auch standhaft in dieser Ablehnung bleiben.

Unwetter in der Grafschaft

Das Unwetter vom 20.06. hat wie das von vor drei Jahren zu erheblichen Schäden auf der Grafschaft geführt. Der Gemeinderat hat zunächst als Soforthilfe einen Betrag von 20.000 Euro bereitgestellt. Weitere Mittel sind vom Kreis angekündigt. Die Verwaltung hat ein Spendenkonto eingerichtet. Die Mittel werden schnell und unbürokratisch an die Betroffenen verteilt.

Ich glaube, dieses Mal werden wir mit noch höheren Schäden als beim Unwetter des Jahres 2010 zu rechnen haben, da neben Nierendorf weitere Grafschafter Dörfer wie Niederich und Beller erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurden. Besonders schlimm in Nierendorf ist, dass teilweise die Häuser, die vor drei Jahren überschwemmt wurden, nun schon wieder betroffen sind. Umso wichtiger ist es nun, dass es mit dem Bau des Nierendorfer Rückhaltebeckens begonnen wird.

150 Jahre SPD – Grafschafter Bürgerfest

Runde Geburtstage gehören gefeiert und so hatte die SPD Grafschaft anlässlich des
150jährigen bestehens der SPD am 8. Juni zum Bürgerfest eingeladen.
Ich freue mich, dass so viele Bürger gekommen sind und auch dass neben den Ehrengästen Andrea Nahles (SPD Generalsekretärin), Roger Lewentz (Vorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz und Innenminister des Landes), Staatssekretärin Beate Reich und die Landtagsabgeordneten Petra Elsner und Marcel Hürter auch viele Genossen aus dem Kreis sowie Mitglieder der verschiedenen Ratsfraktionen und der Bürgermeister der Gemeinde Grafschaft Achim Juchem mit uns die SPD feierten.
Es war ein schönes Fest.

Mehr Bilder auf der Seite der SPD Grafschaft